Die Professur für Journalistik und Kommunikationswissenschaft und die Schader Stiftung laden ein zur Tagung „Journalismus auf Augenhöhe. Das Publikum, die Glaubwürdigkeit und die neuen Kommunikationsstile“. In diesem innovativen Projekt suchen Arbeitsgruppen aus Wissenschaft und Praxis Antwort auf die aktuellen Fragen des Journalismus.

Leitfrage der Konferenz ist, wie Journalistinnen und Journalisten in Zeiten von Hasskommentaren und Fake News in einen Dialog mit dem Publikum treten und glaubwürdig kommunizieren können. Im Vordergrund stehen dabei vor allem die Themen Transparenz, die Glaubwürdigkeit der Medien, Kritik am Mainstream und journalistische Haltung. Als Referenten sind namhafte Journalisten wie Armin Wolf (ORF) und auch die Eichstätter Journalistik durch Prof. Dr. Friederike Herrmann, Prof. Dr. Klaus-Dieter Altmeppen, Prof. Dr. Klaus Meier und Pascal Tannich vertreten.

Weitere Informationen sowie Programm und Anmeldeformular können hier abgerufen werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.