Ausdrucksstärke, Präzision und Kreativität sind Parameter, die in der Journalistenausbildung von großer Bedeutung sind. Eben jene sprachliche Facetten beherrscht die Journalistik-Studentin Anna Merwald (6. Semester Bachelor). Beim Bundeswettbewerb für junge Lyrik „Lyrix“ zählt sie in diesem Jahr zu den zwölf Preisträger.innen und wird im Rahmen des Berliner Poesiefestivals in dieser Woche dafür ausgezeichnet.

In ihrem Gedicht (siehe unten) mit dem Titel „hei hei! mat“ setzte sich Anna Merwald kreativ und kritisch mit dem Heimatbegriff auseinander. Die 20-Jährige spricht darin auch die generelle zwischenmenschliche Kommunikation der heutigen Zeit an („ich höre was ihr brüllt aber
das ist nicht meine sprache“) und schließt mit der spannenden Frage ab: „wie suchst du dir den ort aus wo du das gras am liebsten wachsen hörst“?

Neben der Auszeichnung darf sich Anne Merwald jetzt auf eine besondere „Fortbildung“ freuen: Sie wird zusammen mit den weiteren Preisträger.innen an einem gemeinsamen Sprechtraining und einer Schreibwerkstatt teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch!


 

hei hei! mat

von Anna Sophia Merwald

was will ich sehen
berge so klein wie
streichhölzer
auf meinem schoß wachsen
knorrige wurzeln so starr
wie der busfahrer an der
rotkreuzstraße
sich um meine beine
schlingen

hei hei! der fernseher
leuchtet bunt
ist das eine hetzjagd
in meiner heimat?
ich höre was ihr brüllt aber
das ist nicht meine sprache
where are you from?

no, i am not from germany
tyskland klingt viel schöner
the same ist nicht das gleiche

hvorfor er du her?
warum?
unnskyld! i don’t know
jeg vet ikke versteh nicht
des is der größte schmarrn
den ihr da verzählts! da war
kein mob, keine jagd

hierzulande begrüßt
man sich
med hånd und schaut
sich in die
aug um aug

ha det!
ja, ade!

i try to act like
i am not german
holocaust? i don’t know…
aber damit bin ich so nah
meiner heimat so nah
hab ein mutterländer
keine vatersprache
nur orte ohne namen

war vielleicht alles einfacher
als die filme noch
stumm waren
alle die gleichen schauten
hab beobachtet
wie meine familie
zerbrach die
geographischen grenzen
lieg ich jetzt zerstückelt da
als erschreckende schlagzeile in großbuchstaben?
wird jetzt gezogen
an allen meinen
enden in verschiedene
richtungen?
wird mich schon jemand
heimbringen…
ah, hitler, nazi…right…?

durch vier schichten jacken
pullover wolle
kannst du mich
begreifen bin ich quasi taub
auf dem herzen hat
sich ein abszess
drangemacht
mich aufzufressen

hab ich ein anderes gesicht
wenn mich keiner versteht
oder macht ihr krumme
münder
weil die wörter sich nicht
wohlfühlen

wie suchst du dir den ort aus
wo du das gras am liebsten
wachsen hörst