Schon zum vierten Mal in diesem Wintersemester hat die Journalistik einen Doktortitel vergeben: Am 31. Januar 2019 verteidigte Laura-Maria Altendorfer ihre Dissertation zum Thema „Influencer im Spannungsfeld zwischen Qualität, Ethik und Professionalisierung“. Sie untersuchte dabei Definition und Rollenselbstverständnis von Influencern im Allgemeinen und die Sicht von Followern auf YouTuber, Instagramer, Blogger und Co. speziell auf dem Gebiet der digitalen Gesundheitskommunikation.

Zur gelungenen Disputation und Dissertation gratulierten (von links) Prof. Dr. Eva Baumann von der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover (Zweitgutachterin), Prof. Dr. Klaus Meier (Erstgutachter) und Prof. Dr. Rudolf Weigand (Vorsitzender des Promotionsausschusses).

Zur Person
Laura-Maria Altendorfer hat die Bachelor-Studiengänge „Angewandte Medien“ und „Gesundheitsmanagement“ an der Hochschule Mittweida/Campus M21 München studiert und ist dann an die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt gewechselt, wo sie nicht nur den Master Journalistik mit Schwerpunkt Innovation und Management erfolgreich abgeschlossen hat, sondern auch den Bachelor Psychologie.